Adobe stellt Flash-Support für Android ein – wo man trotzdem noch mobil pokern kann

Ein Screenshot Poker App von Unibet

Android Poker: Die Unibet-App setzt auf Flash.

Manche nennen es einen späten Sieg für Steve Jobs, andere finden es nur konsequent, und für andere ist es ein Ärgernis: Adobe will künftig keine Flash-Updates mehr für mobile Endgeräte mit dem Android-Betriebssystem herausbringen. Für Pokerspieler, die gerne unterwegs pokern, bedeutet dies – je nach Endgerät – eine etwas geringere Auswahl. Wir verraten, welche Apps betroffen sind und welche Alternativen es gibt.

Auf Flash basierende Smartphone- und Tablet-Apps sind tatsächlich relativ selten. Häufig ist es zwar möglich – wie bei Skillbet – dank Flash einen normalen Desktop-Client auf dem Android-Endgerät zu spielen. Die Nutzererfahrung ist aber nicht immer erfreulich. Eine echte App, die auf Flash basiert, hat Unibet im Angebot. Wer bislang dort mobil gepokert hat, kann das auch weiter tun. Er muss sich aber darauf einstellen, dass es kein Update mehr geben wird. Wer ein neues Gerät mit Android 4.1 besitzt, muss komplett ausweichen. Adobe hat eine Liste der unterstützten Geräte veröffentlicht. Über den Play Store gibt es Flash aber nicht mehr. Was aber nicht weiter tragisch ist, denn folgende Apps gibt es für Android (Stand November 2012):

Native Apps:
PokerStars
888
bwin

Auf html5 basieren folgende Apps für Android:
TerminalPoker
mFortune
SwitchPoker

Zudem gibt es noch WinPoker – eine App, die über die Cloud läuft.

by : posted in Android-Apps Keine Kommentare
Josh Miller Josh Miller

More About

(fairly bad) poker player, (pretty good) online editor, doing Android and iOS App reviews all day and doesn't get tired. Josh Miller is proud member of Poker-Apps.net. You can contact the editorial team via webmaster@poker-apps.net

View Posts - Visit Website

Leave a Reply