Online Pokern auf iPad, iPhone und Android: Switch Poker

Poker spielen auf iPhone, iPod und iPad geht jetzt auch ernsthaft. Mit Switch Poker ist Ende 2010 ein Angebot gestartet, das es Pokerspielern ermöglicht, unterwegs auf iPhone, iPad und Android-Geräten um echtes Geld zu pokern. Das Warten auf eine App von 888 oder Pokerstars hatte damit endlich ein Ende. Um bei Switch Poker zu spielen, ist nicht einmal ein Besuch im App-Store von Apple oder Google nötig. Die App – besser: der Client – läuft direkt im Browser von iPhone, iPad und Android-Handys.

Warum das spannend ist? Online Poker liegt schon seit geraumer Zeit im Trend. Tausende Menschen spielen jeden Abend bei 888, Pokerstars, Partypoker und Co. um Echtgeld. Leider mussten sie das bislang stets vor ihrem Rechner tun. Denn für Besitzer von iPhone, Google-Handy oder Tablet gab es zuvor keine App, die Poker unterwegs möglich macht – zumindest nicht, wenn man um Dollar oder Euro pokern möchte. Switch Poker scheint diese Lücke zu schließen. Unser Test des webbasierten Poker-Clients verlief durchaus vielversprechend.

Switch Poker ist zwar keine klassische App, funktioniert aber problemlos im mobilen Browser von Android- und iOS-Geräten und steht damit auch Besitzern von iPhone 3GS, iPhone 4, iPod Touch, iPad und den entsprechenden Google-Geräten wie Samsung Galaxy-Tab oder Sony Ericsson Xperia Arc zur Verfügung. Eine Verbindung zum Internet ist – logisch beim Online Poker – Pflicht. Ein langsamer oder unkomfortabler Zugriff via Remote Desktop entfällt aber. In herkömmlichen Browsern startet der Client im Popup. Poker an einem Tisch mit Freunden zu spielen, die kein mobiles Apple-Endgerät haben, ist daher problemlos möglich.

Ein paar Freunde mitzubringen, könnte zumindest in der Startphase von Switch Poker (Launch im Oktober 2010) auch gar nicht schlecht sein. Denn an den Tischen ist noch wenig los – und das, obwohl Pokerspieler auf iPhone, iPad und PC oder Notebook sich eine Platform teilen. Beim Test war aber zumindest ein 0.05/0.10-Tisch immer voll besetzt. Voll besetzt heißt hier: Sechs Spieler. Beim Heads-up warteten auch bei höheren Einsätzen Spieler auf einen Gegner.

Das Spielen an mehreren Tischen gleichzeitig scheitert also häufig noch an Gegnern – insbesondere nachts dürfte wenig los sein, da Spieler aus den USA vom Pokern auf iPhone und Co. ausgeschlossen sind. Der Client kann aber prinzipiell bis zu vier Tische gleichzeitig darstellen. Der aktive Tisch wird dabei groß dargestellt, die anderen minimiert am linken Bildschirmrand. Ist man an einem minimierten Tisch am Zug, färbt sich der Tisch rot. Insgesamt ist das Handling für die gebotene Einfachheit ordentlich, wenn auch nicht perfekt. Vorzeitiges Aussteigen oder Checken ist beispielsweise nicht möglich.

Das Interface von Switch Poker ist einfach und aufgeräumt. Zusätzliche Tische werden am linken Bildschirmrand dargestellt (Screenshot vom iPad)

Wer regelmäßig Online Poker spielt, wird mit vier Tischen und eingeschränkten Komfortfunktionen nicht wunschlos glücklich werden. Für eine gemütliche Runde Poker mit dem iPad auf der Couch oder ein schnelles aber ernsthaftes Spiel mit dem Android-Handy in der Bahn eignet sich Switch Poker aber prima.

Der Anmeldeprozess ist simpel. Einfach switchpoker.com besuchen und auf „Sign Up“ klicken. Nach der Registrierung startet der Client nach einem Klick auf „Play Now“.

Nun können Sie übrigens auch kostenlos Poker spielen auf iPhone, iPod Touch und Tablet-PCs, denn dies ist mit Switch Poker ebenso möglich. Echte Pokerprofis wollen aber nicht kostenlos pokern sondern Echtgeld einsetzen. Die Möglichkeiten, Geld einzuzahlen, sind vielfältig. Um Geld vom Account abzuheben, ist ein Konto bei www.moneybookers.com erforderlich.

Bleibt die Frage: Ist Switch Poker seriös? Dass die Betreiberfirma Rekopware Enterprises auf Costa Rica sitzt, weckt nicht gerade Vertrauen. Aber auch große Pokerseiten wie Partypoker (Gibraltar) haben ihre Firmensitze in Steuerparadiesen. Nachdem Full Tilt Poker wegen Lizenzentzugs und drohender Pleite im Sommer 2011 in die Schlagzeilen geraten war, stellen sich sicherlich immer mehr Spieler die Frage: Sehe ich mein Geld wieder? Um dies herauszufinden, habe ich am Montagabend kurz nach dem Start Geld eingezahlt, ein bisschen gespielt, und es am selben Abend wieder abgehoben. Noch in derselben Nacht ist das Geld wieder auf meinem Moneybookers-Konto gelandet.

Auch viele Monate später hat es problemlos und schnell funktioniert, die Bankroll auszucashen. Ein Garantie dafür, dass die Seite seriös ist, ist dies natürlich nicht. Wer Poker spielt, sollte selber in der Lage sein, ein Risiko einzuschätzen.

Josh Miller Josh Miller

More About

(fairly bad) poker player, (pretty good) online editor, doing Android and iOS App reviews all day and doesn't get tired. Josh Miller is proud member of Poker-Apps.net. You can contact the editorial team via webmaster@poker-apps.net

View Posts - Visit Website

2 Responses to “Online Pokern auf iPad, iPhone und Android: Switch Poker”

Leave a Reply